Workshopwoche des Forums für Interdisziplinäre Studien vom 18. – 22.2.2019

Im Bachelor-Studium müssen alle Studierende eine Workshopwoche des Forums besuchen. Es dürfen natürlich auch mehrere Workshopwochen besucht werden.
Im Master-Studium wird die Teilnahme natürlich auch empfohlen.
Für einen Workshop gibt es einen credit, der im Anschluss im Büro des Forums eingetragen wird.

Die nächste Workshopwoche findet vom 18. – 22.2.2019 statt.

Folgende Workshops werden angeboten:

1. Ning Wang: Kalligraphie

2. Herve Rousseau: Keramik

3. Eva Muggenthaler: Illustration

4. Studio Dust: Annemarie Piscaer und Iris de Kievieth

5. Römer + Römer : Ausstellungen Projektieren

Ausstellungen Projektieren

Römer + Römer haben als Künstlerkuratoren viele Ausstellungsprojekte initiiert und realisiert. (siehe: http://www.mais-de.de). Diese fanden vorwiegend in Bunkern statt, so beispielweise „Der Freie Wille“ im Bunker unter der Berliner Arena, das 2005 von Mikhail Gorbatschow eröffnet wurde oder „Paradies“ mit 200 Künstlern im Bunker unter dem Berliner Alexanderplatz mit ca. 20.000 Besuchern. Sie führten auch Projekte zur Biennale Liverpool, im Kunstverein Montez in Frankfurt oder zuletzt im Schau Fenster Berlin, welches vom Haupstadtkulturfonds gefördert wurde, durch. Es werden die verschiedenen Projekte besprochen mit all ihren Facetten. Auswahl der Künstler, des Themas, des Ortes, Zusammenarbeit zwischen den Künstlern, Kooperation mit Institutionen, Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Durchführung, Finanzen, Förderungen, Publikationen und Design, Öffentlichkeitsarbeit, Feedback, Presseresonanz, Wirkung auf das Fachpublikum und vieles mehr. Ausgehend davon sollen eigene Projektideen entwickelt und gedanklich durchgespielt werden.

Biografie

Nina Römer (*1978 als Nina Tangian in Moskau) und Torsten Römer (*1968 in Aachen) lernten sich während ihres Studiums der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf kennen und wurden dort gemeinsam Meisterschüler von A.R. Penck. 1998 verbündeten sie sich zum Künstlerpaar Römer + Römer. Seit 2000 leben und arbeiten sie in Berlin. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzelausstellungen im In- und Ausland präsentiert, darunter Freight + Volume (New York), Today Art Museum (Beijing), Gwangju Museum of Art (Korea), Kunsthalle Rostock, Heidelberger Kunstverein und von Januar bis März 2019 zum Thema „Burning Man“ im Kunstverein Haus am Lützowplatz in Berlin. 2015 stellten sie auf der Venedig Biennale im Nationalen Pavillon von Mauritius aus.

Webseite: www.roemer.tv

 

Sie können sich ab sofort anmelden. Bitte senden Sie eine Email mit Namen, Studiengang, Semesterzahl, Telefonnummer an forum@muthesius.de.

Sollten für einen Workshop bis zum 14.1.2019 mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind, werden die Plätze verlost.

Bitte geben Sie an, wenn Sie sich zur Prüfung im SoSe 2019 angemeldet haben und noch nicht an der Workshopwoche des Forums teilgenommen haben.

 

 

 

21.12.2018

Forum

Das Forum für interdisziplinäre Studien an der Muthesius Kunsthochschule wurde 1996 als selbstständige Einrichtung gegründet. Es veranstaltet Symposien, konzipiert und publiziert von den Professorinnen und Professoren des IKDM und Workshopwochen sowie aus den Studiengängen der Kunsthochschule. Sein Programmangebot von Workshops und Symposien gibt regelmäßig Gelegenheit, einzelne Themen aufzugreifen und zu vertiefen. Dabei wird der jeweils aktuelle Forschungsstand unterschiedlicher Fachrichtungen berücksichtigt. Ziel ist es, eine Diskussion über die Fachgrenzen hinaus anzuregen und sie zu Formen ästhetischer Praxis in Beziehung zu setzen. Die Veranstaltungen verstehen sich als Forum für die Lehrenden und Studierenden der Muthesius Kunsthochschule, wenden sich aber darüber hinaus an eine interessierte Öffentlichkeit. Publikationen zu den Veranstaltungen sichern den Anspruch ab, aktiv in die Diskurse um Kunst und Wissenschaft einzugreifen.

Konzeption interdisziplinäre Workshopwoche

Prof. Dr. Bettina Möllring, Prof. Markus Huber, Prof. Dr. Kerstin Abraham,  Prof. Christian Teckert

Konzeption interdisziplinäre Symposien

Prof. Dr. Christiane Kruse, Prof. Dr. Petra Maria Meyer, Prof. Dr. Norbert M. Schmitz